#1

Marbacher Zeitung - Bericht, A Cappella Night

in Bilder vergangener Auftritte 19.10.2011 13:02
von inge • Unübertroffen! | 2.141 Beiträge

Bunter Reigen von Melodien prägt die Bühnenshow der Chöre
[Großansicht]
Avanti

Marbach Stimmungsvoller Abend in Stadthalle. Von Helmut Schwarz

Nicht zu viel versprochen hat das SingforFun-Ensemble mit der Ankündigung der "A-Capella-Night" in der Marbacher Stadthalle: ein Abend mit wenigen Worten, aber vielen bunten Melodien aus verschiedenen Musikrichtungen in den unterschiedlichsten Interpretationen. Die Barberlights aus Remseck und die SingforFun-Gruppe vom Liederkranz Marbach haben den Abend mit ihrem gemeinsamen Konzert gestaltet.

Ein Garant für gute Unterhaltung war der für beide Ensembles zuständige Dirigent Markus Berkmann - ein Entertaintalent, dem das einladende Bühnenshow-Lächeln ins Gesicht geboren wurde. Das breit gefächerte Repertoire des ausgedehnten Musikabends - von insgesamt sechs Formationen präsentiert - bescherte in der Tat "einen Abend voll Power und Gefühl, Melancholie und Witz", eben wie versprochen. Für die wenigen Worte hatte sich die Moderatorin Doris von den Barberlights - eine echte "Ulknudel" im besten Sinne - prächtig präpariert und das begeisterte Publikum mit Witz und Charme durchs Programm geführt, so nebenbei "in Konkurrenz" zum Dirigenten mit den Gästen im Saal der Stadthalle einen Kanon gesungen.

Einige Ohrwürmer und weniger Bekanntes aus Pop, Jazz und Folk bestimmten die Programmfolge. Die Überraschung des Abends: deutsche Oldies - von SingforFun "mit fun" serviert. "Wir machen Musik", tönte es da von der Bühne oder "Ausgerechnet Bananen", das "badende Fräulein Helen" oder "Wochenend und Sonnenschein" wurden besungen, alles verpackt in moderne Arrangements. Auch den eher "exotische Teil" in englischer Sprache, unter anderem mit "Scarborough Fair", "Believe me" oder "Sally Gardens" brachten die 14 Sängerinnen und Sänger des Ensembles überzeugend rüber. Da wurden das schottische Hochland oder die irische Insel musikalisch lebendig. Das Ensemble agierte ohne gestikulierendes Spektakel, gewann die Besucher mit stimmiger Intonation und durchweg verständlicher Aussprache und mit harmonisierenden Stimmen. Positiv die relativ kurzen Nummern, die Schlag auf Schlag serviert wurden, der Dirigent eher hintergründig wirkend.

Einen Schlag professioneller die Barberlights, die seit 22 Jahren existieren und ihr Publikum mit ihrem vierstimmigen A-capella-Gesang im Barbershop Sound begeistern, stolz auf ihren Ruf als erster Frauen-Barbershop-Chor von Baden Württemberg. Seit 2007 unter der Leitung von Markus Berkmann stehend, bringen die rund 30 Damen bekannte und beliebte Songs aus Musical, Rock und Pop, Gospel und Evergreens, Balladen und Lovesongs mit bewegenden und bewegten Rhythmen auf die Bühne, Musik und Choreografie mit viel Dynamik sind exakt aufeinander abgestimmt. "I Hope you"r satisfied" lassen sie sich vernehmen - und der Beifall zeigt: Das Publikum genießt die munteren klangreichen und modernen Songs. Der als Stimmenbändiger firmierende Dirigent Markus Berkmann leistet ganze Arbeit, lässt die Ensembles sich voll entfalten und in Klängen schwelgen - so auch beim gemeinsamen Auftritt "How we sang today". Vorgestellt haben sich bei dem Konzert auch das FebFour Quartett aus dem SingforFun-Ensemble mit Berkmann als aktivem Sänger seit Februar 2010 aktiv, vier Stimmen, die absolut an Abba erinnern.

Die Barberlights stellten das Projekt Herzklopfen, das Doppelquartett Sometimes 9 (wie am Sonntag) und das Quartett Four Tunes vor, ein seit elf Jahren eingespieltes Team, das sich vorwiegend auf humorige Lieder spezialisiert hat und den "Mann, der spülen kann" mit viel Spaß musikalisch beschrieb.

nach oben springen

Mädels haut in die Tasten!

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Astrid Netzold
Forum Statistiken
Das Forum hat 762 Themen und 3254 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen